Hersteller / Marke: Green Legend
Kategorien: Aufschnitt
Vegane Salami von Green Legend
18. August 2022
Geflügelverarbeiter Wiesenhof hat mit seiner eigenen Fleischersatz-Marke neue Produkte am Start: Wie schmeckt die vegane Salami von Green Legend?

Nach gefühlt 100 probierten veganen Mortadella- & Lyoner-Aufschnittversionen habe ich endlich mal wieder das Vergnügen mit einer neuen Salami: Die vegane Salami von Green Legend wird hoffentlich leckere Abwechslung ins Frühstücks-Einerlei bringen! Entdeckt habe ich den pflanzenbasierten Aufschnitt bei Kaufland, hier kostet die 80-Gramm Packung 1,30 Euro, was einem Grundpreis von 16,30 Euro pro Kilo entspricht. 

Vegane Salami von Green Legend

Vegane Salami von Green Legend

Green Legend ist eine Marke der Firma Wiesenhof. Dieses Unternehmen kennen Fleischesser nur zu gut, denn der Geflügelverarbeiter aus Visbek gehört zu den ganz großen Fleisch-Playern in Deutschland und zur fleischlastigen PHW-Gruppe. Ein Produktionsstandort des Unternehmens befindet sich in Rietberg, in der Nähe von Gütersloh. Dort wird die vegane Salami von Green Legend produziert. Wer mehr über die Verquickungen der Marke Green Legend, der PHW-Gruppe, Wiesenhof und Allfein-Feinkost erfahren möchte, kann sich durch den Beitag über Marken und Namen von Fleischersatz aufschlauen!

Die hier getestete vegane Salami von Green Legend basiert auf Rapsöl, Erbsen- und Ackerbohnenprotein. 

Green Legend: Vegane Salami

Aussehen & Geschmack

Auffällig ist die knallige Farbe der veganen Wurst im Salamistyle. Das peppige Signalrot (Rote Beete-Saftkonzentrat lässt grüßen…) erinnert mich an dänische Pølser-Würstchen, die ich in meiner Kindheit häufig im Urlaub gegessen habe. Gut erkennbar sind die feinen, hellen Einschlüsse, die die Fettknubbel einer echten Salami imitieren sollen. Optisch gefällt mir das Produkt schon ganz gut – zudem ist der kleinere Durchmesser im Vergleich zum Gros der meisten pflanzlichen Salamiprodukte anderer Hersteller mal was anderes und schon recht praktikabel, da es zum direkten Snacken aus der Packung regelrecht einlädt.

Und genau das tue ich jetzt auch, bevor die vegane Salami von Green Legend auf’s Toastbrot wandert. Frisch der Packung entnommen, duften die Scheiben lecker rauchig – so soll es sein. Die Konsistenz passt allerdings eher weniger, denn es scheint, als hätte man die Grundstruktur einer Mortadella genutzt, um sie dann mit Salamifarbe und Aroma zu veredeln. Und so schmeckt es auch, von der faserigen Konsistenz einer echten Salami ist die vegane Salami von Green Legend ordentlich weit entfernt. 

Dieses Phänomen (Salami im Lyoner-Mantel) spürt man auch deutlich beim Kauen – auf einem Brötchen kann sich die vegane Salami strukturell nicht durchsetzen. Geschmacklich dominiert das Raucharoma, allerdings sticht die leichte Süße der Pflanzenproteine heraus. Hier könnte es gerne deutlich deftiger zur Sache gehen!

Green Legend: Vegane Salami

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Die vegane Salami von Green Legend besteht aus Trinkwasser, Rapsöl, 4% Pflanzenprotein (Erbsenprotein, Ackerbohnenprotein), Verdickungsmittel: Carrageen, Konjak, Methylcellulose; Reisstärke, Leinmehl, färbendes Lebensmittel: Rote Beetesaftkonzentrat; Aromen, Glucosesirup, Hefeextrakt, Gewürze, Gewürzextrakte, Zucker, Farbstoff: Paprikaextrakt, Eisenoxide und Eisenhydroxide; Raucharoma, Maltodextrin, Säuerungsmittel: Milchsäure; Säureregulator: Calciumlactat.

100 Gramm vegane Salami liefern 135 kcal bei 10,5 g Fett, 6 g Kohlenhydrate, 4 g Eiweiß und 2,5 g Salz.

Green Legend - Vegane Salami Inhaltsstoffe und Nährwerte

Mein Fazit

Vegane Salami von Green Legend

Nun, legendär würde ich den Aufschnitt-Einstand der Marke jetzt nicht bezeichnen. Das Produkt ist grundsolide, dennoch könnte es mehr Würze haben (Hallo, das soll eine Salami sein!) und die strukturelle Verwandschaft zu einer Fleischwurst ist beim Kauen unpassend und leicht verwirrend. Hier braucht es mehr Fasern und mehr Biss, damit sich die vegane Salami auch gegen eine weiche Toastscheibe spürbar durchsetzen kann. Was den Produktnamen als solches angeht („Vegane Gefügel Salami“): Das durchgestrichene Wort „Geflügel“ nehme ich hier wohlwollend als Hommage an das Mutterunternehmen hin – denn dieser geschmackliche Bezug (ob nun durchgestrichen oder nicht) ist hier eigentlich komplett fehl am Platze. Warum nicht gleich „Vegane Wagyu Salami“???

Nach wie vor scheinen die Hersteller ein großes Problem mit der Kunst des Salami-Imitierens zu haben – momentan löst das die Rügenwalder Mühle mit seiner veganen Salami meiner Meinung nach noch am besten. Bleibt jedoch abzuwarten, wann der erste Hersteller den Salami-Code knacken kann. The Vegetarian Butcher scheint da auf einem sehr guten Weg zu sein – allerdings gibt es seine Salamischeiben nur in Kombination mit einer Las-Vega Pizza von Dominos, nicht jedoch als Produkt im Einzelhandel! Schade eigentlich…

Produkt:

Vegane Salami von Green Legend

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

1,30 €

Menge:

80 g

Grundpreis:

16,30 € / kg

Check-Ergebnis: