Maltodextrin
29. Januar 2022
Hier findest Du weitere Informationen zum Begriff "Maltodextrin":

Der Begriff Maltodextrin leitet sich von Maltose und Dextrose ab: Hierbei handelt es sich also um eine Kombination aus Malzzucker (Maltose) und Traubenzucker (Dextrose), daher gilt Maltodextrin auch als Zweifachzucker. Zur Produktion wird meist Maisstärke verwendet – seltener Weizenstärke. Maltodextrin wird ebenso schnell ins Blut aufgenommen wie der Einfachzucker Glucose – seine Süßkraft ist jedoch im Vergleich sehr gering. Das weiße, nahezu geschmacksneutrales Pulver wird daher in der Industrie auch gerne als Füllstoff, Stabilisator oder Lagerschutz genutzt.