Hersteller / Marke: The Green Mountain
The Green Mountain: Plant-Based Hack
2. November 2022
Plant-Based Hack gibt's auch vom Schweizer Hersteller "The Green Mountain". Wie schmeckt das Krümelhack der Hilcona-Tochter auf Basis von Erbsenprotein?

Im Supermarkt gibt es eine Vielzahl von Plant-Based Hack Produkten: Gekühlt, tiefgekühlt und in trockener Pulverform buhlen Greenforce, die Rügenwalder Mühle und weitere namhafte Verdächtige um die Gunst des Käufers. Viele Produkte sind mittlerweile gut umgesetzt, aber auch hier gibt es Ausreißer nach unten wie oben. Neu auf der nationalen Fleischersatz-Bühne ist das vegane Hackfleisch von The Green Mountain. Mit 3,50 Euro für 250 Gramm (= 14,-/kg Grundpreis) ist das Ersatzprodukt sogar noch recht günstig. Wie sich das Plant-Based Hack aus der Schweiz schlägt, erfährst Du jetzt!

The Green Mountain - Plant-based Hack

Plant-Based Hack aus der Schweiz

Mittlerweile hat das Schweizer Start-Up The Green Mountain hierzulande schon sieben Produkt am Start: von Plant-Based Steak über veganes Hähnchen-Filet bis zu Burger-Patty und dem hier vorliegenden Hackfleisch ist die Bandbreite der Fleischersatz-Produkte schon gut bestückt. Alle Produkte der Hilcona-Tochter sind vegan und basieren auf Soja-, Weizen- und/oder Erbseneiweiß und sind in den Kühlabteilungen von Edeka, Tegut sowie in einigen Marktkauf-Filialen erhältlich. Das hier getestete vegane Hack basiert auf Erbsenprotein und ist aufgetaut.

The Green Mountain - Plant-based Hack

Unboxing + Zubereitung

Was für ein Aufriss! Nach Öffnen der Deckelfolie duftet es richtig lecker nach etwas, das gewürztes Hack sein könnte – allerdings ohne Tier! Die Aromen sind fleischig-würzig, so lob ich mir das und so angenehm und lecker geht es auch in der Pfanne weiter. Hier brutzelt das Plant-Based Hack auf mittlerer Hitze knapp 6 Minuten vor sich hin, mehrfaches Wenden und Zerstückeln mit dem Pfannenwender gibt der Masse ähnlich der Verwendung von Tierhack die richtige Körnung und Farbe. 

The Green Mountain - Plant-based Hack gebraten

Aussehen & Geschmack

Ich will ja jetzt gar nicht groß in die Länge ziehen, also: sieht Top aus, riecht Top und schmeckt auch Top! Schon ab Werk ist das Plant-Based Hack gut gewürzt – logisch kann hier jeder nach Gutdünken noch ein wenig nachlegen. Aber im Vergleich zu anderen Produkten ist großartiges Nachwürzen tatsächlich unnötig. An dieser Stelle nutze ich das fertige vegane Hack nun mit gebratenen Champignons und vereine beide Zutaten in einer leckeren Braten-/Jägersoße. Auch in diesem sehr sämigen Medium hat das Hack von Green Mountain gar kein Problem, sich strukturell und geschmacklich in den Vordergrund zu spielen, ohne nach wenigen Minuten einfach in der Soße durchzuweichen und unterzugehen.  

The Green Mountain - Plant-based Hack auf dem Teller
The Green Mountain - Plant-based Hack auf dem Teller

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Das getestete Plant-Based Hack besteht aus Wasser, 20% Erbsenprotein, Rapsöl, Erbsenmehl, Tomatenmarkkonzentrat, Weizengluten, Verdickungsmittel Methylcellulose, Aroma, Branntweinessig, Zwiebelextrakt fermentiert, färbendes Rote Beete Saftkonzentrat, Säuerungsmittel Milchsäure, färbendes Färberdistelkonzentrat, Gerstenmalzextrakt, Eisen, Vitamin B12.

100 Gramm veganes Hack haben 155 kcal bei 9g Fett, 6g Kohlenhydrate, 1,8g Ballaststoffe sowie 11g Eiweiß und 1,6g Salz.

The Green Mountain - Plant-based Hack Inhaltsstoffe Nährwerte

Mein Fazit

The Green Mountain: Plant-Based Hack

Bei diesem Produkt ist mir wieder einmal klar geworden, wie wichtig ein leckerer Duft schon beim Öffnen der Verpackung ist. Denn auch wenn ein muffiger Pflanzenmief beim Braten verschwindet, bleibt der erste Eindruck haften. Und beim Plant-Based Hack von The Green Mountain meißelt sich dieser im positiven Sinn ins Hirn. Genauso sollte der Moment beim ersten Beschnüffeln im rohen Zustand sein: so lecker, dass einem das Wasser im Mund zusammen läuft. 

Insgesamt ist das vegane Hack aus der Schweiz ein sehr guter Fleischersatz! Würzig, mit stimmigem Biss, guter Farbe, prima zu verarbeiten und in erster Linie geschmacklich wirklich sehr lecker. Damit erfüllt das Veggie-Hack genau meinen Anspruch, denn Fleischersatz soll nicht einfach nur „irgendwie“ Fleisch ersetzen, sondern lecker sein, Lust auf mehr machen und es sollte sich nicht nach Verzicht (auf Fleisch) anfühlen, sondern eine ebenso leckere Alternative zum Original sein – aber ohne das Ganze negative drumherum. Das gelingt diesem Produkt nahezu perfekt! 

The Green Mountain - Plant-based Hack mit Pilzen

Produkt:

The Green Mountain: Plant-Based Hack
Produkt Freisteller

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

3,50 €

Menge:

250 g

Grundpreis:

14,- € / kg

Check-Ergebnis: