Hersteller / Marke: The Vegetarian Butcher
The Vegetarian Butcher: Wie’n Schnitzel
4. April 2022
Schmeckt's wirklich wie'n Schnitzel? Jetzt im Test: Das vegane Wie'n Schnitzel von Vegetarian Butcher, basierend auf Soja.

Wien, Wien nur Du allein… Das Wie’n Schnitzel von The Vegetarian Butcher ist ein plattgeklopftes Schnitzel Wiener Art und sieht mit seinem Panademantel auch so aus. Entdeckt habe ich den sojabasierten Fleischersatz bei Rewe, 3 Euro sind für 180 Gramm (= zwei Schnitzel) angesagt. 

The Vegetarian Butcher: Wie'n Schnitzel

Wie’n Schnitzel sieht es aus…

So langsam habe ich fast alle Produkte vom Vegetarian Butcher, die hierzulande angeboten werden, durch. Ich muss sagen: bis auf wenige Ausnahmen hat mir grundsätzlich alles gut geschmeckt. The Vegetarian Butcher Wie’n Schnitzel wird da hoffentlich keine Ausnahme machen! Der Hersteller hat seinen Firmensitz in Breda und bietet seit 2019 seine Produkte auch auf dem deutschen Markt an – allerdings nur einen geringen Teil des Gesamtportfolios. Die hier getesteten Wie’n Schnitzel basieren auf Soja und sind vegan.

The Vegetarian Butcher: Wie'n Schnitzel

Wie’n Schnitzel in der Zubereitung 

Andere Hersteller tricksen an dieser Stelle schon bei der Panademischung und versetzen das Ganze mit Paprika, damit es schon im rohen Zustand leckerer aussieht. Nicht so der vegetarische Schlachter: Die Wie’n Schnitzel umhüllt eine einfache, ungefärbte Panade, wie man sie kiloweise in den Supermärkten findet und genauso riecht es auch: von Fleischeslust keine Spur – nur der dezente Ton von Paniermehl liegt in der Luft. 

Die Zubereitung soll in der Pfanne oder im Backofen gut gelingen, sagt zumindest die Empfehlung auf der Produktrückseite. Wie fast immer entscheide ich mich an dieser Stelle für die Pfanne, denn die Panade sieht eh schon furztrocken aus und kann mir nicht vorstellen, dass sich in einem Backofen irgendwas goldgelb bräunt… Ganz im Unterschied zur Pfanne, denn hier verändert sich die Farbe im heißen Öl bereits nach sehr kurzer Zeit, der geringen Dicke der Schnitzel sei Dank. So präsentieren sich nach knapp acht Minuten zwei echte Goldstücke. 

The Vegetarian Butcher: Wie'n Schnitzel

Aussehen & Geschmack

Fesch sans aus, die Wie’n Schnitzel. Aber sie sind aus der Pfanne auch knüppelhart und verbiegen sich keinen Millimeter… Eher hätte ich sie aber auch nicht aus der Pfanne nehmen wollen, denn goldgelb sollte die Panade schon sein! Es folgt der Anschnitt: authentisch faserig sind sie und rundherum kross und knusprig. Doch wie bereits der karge Geruch in der Nase, kommt auch vom Geschmack nur wenig auf der Zunge an. Zudem ist das Schnitzel doch recht trocken geworden. So nackt würde ich das Schnitzel nicht genussvoll essen, dafür wird einfach zu wenig sensorisches Volumen transportiert – in Kombination mit einer Jäger-, Paprika- oder einer anderen Soße läuft die Sache!

The Vegetarian Butcher: Wie'n Schnitzel

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Die veganen Wie’n Schnitzel bestehen aus Trinkwasser, 22% Sojabasis (Trinkwasser, Sojaeiweiß, Weizengluten, Stärke), 21% Paniermehl (Weizenmehl, Weizenfasern, Hefe, Speisesalz), Sonnenblumenöl, Haferfaser, Sojaeiweiß, Weizenmehl, Verdickungsmittel Methylcellulose), Sheabutter, natürlichem Aroma, Stärke, modifizierte Weizenstärke, Flohsamenschalen, Branntweinessig, Kokosöl, Speisesalz, Säuerungsmittel (Milchsäure), Pfeffer, Eisendiphosphat, Vitamin B12.

Hinweise für Allergiker: Laut Hersteller kann das Produkt andere glutenhaltige Getreide, Ei und Milch enthalten.

Durchschnittliche Nährwerte: 100 Gramm Wiener Schnitzel Ersatz haben 285kcal bei 18g Fett, 18g Kohlenhydrate, 6,5g Ballaststoffe, 9,2g Eiweiß und 0,91g Salz.

The Vegetarian Butcher: Wie'n Schnitzel Nährwerte und Zutaten

Mein Fazit

The Vegetarian Butcher: Wie’n Schnitzel

​Das hatte ich schon bei recht vielen Produkten: Richtig zubereitet und pur gegessen eher im Bereich „Ist jetzt gar nicht mal soo lecker“ – kaum pimpt man das Ganze mit etwas Soße oder ein wenig Gewürz, wird ein rundes Produkt daraus. Genau diesen Eindruck habe ich bei den Vegetrarian Butcher Schnitzeln auch. Pur ohne alles schmecken sie langweilig, fade und trocken, nimmt man was passendes dazu, wird ein Schuh draus. In diesem Fall habe ich ein Pilzragout kredenzt und schon ergab sich ein leckeres, stimmiges Gericht. Aber… das ist ja nicht der Sinn der Sache! 

Mir sind die Wie’n Schnitzel echt zu trocken und zu fest. Schon bei der Entnahme aus der Packung dachte ich „Wow, was für ein Brett“, und das wurde auch nach dem Bratvorgang nicht besser. Zudem tendiert der Geruch gegen Null und der Geschmack pendelt sich ebenfalls irgendwo zwischen lauwarmem Wasser und Kieselstein ein. Schade, aber bei anderen Produkten habe ich schon eine wesentlich bessere Performance erlebt, auch wenn die vielleicht nicht so dünn daher kommen wie’n Schnitzel…

The Vegetarian Butcher: Wie'n Schnitzel

Produkt:

The Vegetarian Butcher: Wie’n Schnitzel
The Vegetarian Butcher: Wie'n Schnitzel

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

2,- €

Menge:

160 g

Grundpreis:

12,50 € / kg

Check-Ergebnis: