Hersteller / Marke: Food for Future | Penny
Kategorien: Fisch | Snacks
Food for Future: Kojo Sushi
3. Dezember 2021
Veganes Kojo Sushi der Marke FOOD FOR FUTURE - Optisch auf jeden Fall ein Leckerbissen, doch können die kalten Reisröllchen auch geschmacklich punkten?
Food for Future - Kojo Sushi

Eher durch Zufall sah ich in der Frische-Kühltheke von Penny eine Packung veganes Kojo Sushi. Und ehrlich gesagt hat mich die Optik echt getriggert – denn selbst die Lachs- und Thunfischstreifen auf den Nigiri sehen mit ihrer Farbgebung echt echt aus! Also rein in den Einkaufswagen mit der 3,30 Euro teuren Sushi-Packung – dafür gibt es 163 Gramm Reis mit buntem Schnickschnack!

Sushi mit Fischersatz aus Deutschland

Hergestellt wird das Kojo Sushi für das Penny Label Food for Future von Natsu Foods in Neuss: Der Hersteller ist spezialisiert auf die Produktion von Lunch Pots, Salaten, Sandwiches, Suppen, Wraps – und Sushi. In der Shushi-Abteilung auf der Homepage werde ich zum Thema Fleisch/Fischersatz zwar nicht fündig – wohl aber in den Produktkategorien Wraps und Sandwiches. Da das Kojo Sushi hier nicht extra beworben wird, ist dieses Produkt entweder ein Testballon oder eine Spezialanfertigung nur für Penny. 

Der Hersteller ließ auch in einem Sushi-Werk (Tochterfirma Shisu) in Leipzig produzieren und war damit 2019 in den Schlagzeilen, weil dieser Produktionsstandort trotz steigender Gewinne geschlossen und 130 Mitarbeitern gekündigt wurde – darüber hatte auch der MDR berichtet. Die Art und Weise, wie das geschehen ist, war wohl – naja – nennen wir es mal wertfrei „sehr eigen“… Dies, sowie die Tatsache, dass es 2018 eine Rückrufaktion wegen eventuell vorhandener Kunststoffteile im Sushi gab, gibt zwar ein gewisses Vorgeschmäckle – wirkt sich aber nicht auf mein Geschmacksempfinden aus. Versprochen!

Food for Future - Kojo Sushi

Aussehen & Geschmack

Es sieht wirklich gut aus – das vegane Kojo Sushi vom Discounter. Da gibt es nichts zu meckern. Bunt, ansprechend und verdammt authentisch liegt die geöffnete Packung vor mir. Es riecht neutral und frisch. Ich teste als erstes den veganen, nachgemachten Lachs auf den Nigiri. Super, sieht gut aus, fühlt sich gut an. Schmeckt aber nach nichts. Und dieses Gefühlt zieht sich durch die gesamte Packung. Ja klar, werden jetzt viele sagen, Sushi schmeckt halt nach nichts und erhält seinen Geschmack erst vom beigefügten Ingwer, Sojasoße und Wasabi. Aber da halte ich locker dagegen: Das stimmt so nicht! Gutes Sushi (auch aus einer Kunststoffpackung!) kann nach etwas schmecken – einer Duftreisnote, dem verarbeiteten Gemüse, wenn’s nicht tierfrei ist Fisch  – oder zumindest nach Nori-Algenblättern. Aber hier schmecke ich einfach nur eine Masse im Mund. 

Food for Future - Kojo Sushi

Inhaltsstoffe & Nährwerte

SUSHI: Reiszubereitung 87% (gekochter Reis, Sonnenblumenöl), Zucker, Wasser, Branntweinessig, Speisesalz, Reisessig, Säureregulator (Natriumacetate)), vegane Fischschnitte aus Tapiokastärke – Typ Lachs 2,8% (Wasser 80%, Trehalose 5%, modifizierte Tapiokastärke 2%, Stabilisator (Sorbit), Geliermittel (Konjak, Carrageen. Johannisbrotkernmehl), Speisesalz, Rapsöl, Leinsamenöl, Säureregulator (Kaliumchlorid), Farbstoff (Eisenoxide und Eisenhydroxide, Paprikaextrakt, Calciumcarbonat)), vegane Fischschnitte aus Tapiokastärke Typ Thunfisch 2,8% (Wasser 80%, Trehalose 6%, modifizierte Tapiokastärke 2 %, Stabilisator (Sorbit), Geliermittel (Konjak, Carrageen, Johannisbrotkernmehl), Speisesalz, Rapsöl, Leinsamenöl, Säureregulator (Kaliumchlorid), Farbstoff (Eisenoxide und Eisenhydroxide, Calciumcarbonat)), Zucchini 2,4%, grüne Paprika 1,5%, gelbe Paprika 1,5%, rote Paprika 1,5%, Seetang getrocknet, Branntweinessig, Zucker, Speisesalz.

SOJASAUCE: Wasser, Sojabohnen 19%, Weizen, Speisesalz.

INGWERZUBEREITUNG: Ingwer 73 %, Zucker, Wasser, Speisesalz, Säuerungsmittel (Essigsäure, Citronensäure).

WASABIZUBEREITUNG: Meerrettichpulver, Feuchthaltemittel (Sorbit), Wasser, Wasabi 15%, Sojabohnenöl, Glukosesirup, Speisesalz, Wasabiblätterpulver, Säuerungsmittel (Citronensäure). * Trehalose.

Hinweis für Allergiker: Das Produkt kann Spuren von Krebstieren, Ei, Fisch, Milch, Senf und Sesam enthalten

100 Gramm Kojo Sushi haben 130 kcal bei 0,9g Fett, 27,3g Kohlenhydrate, 2,7g Eiweiß und 2,19g Salz.

Food for Future - Kojo Sushi

Fazit

Food for Future – Kojo Sushi

Sushi ist Sushi. Und die einen lieben kalten Fisch in Reis – die anderen hassen ihn. Ich persönlich esse schon ganz gerne mal Sushi – aber am liebsten beim Asiaten vor Ort – und dann auch noch gerne stilvoll vom Fließband. So ein Fertigprodukt im Discounter kommt zwar auch vom (industriellen) Fließband – doch ist die Qualität schmeckbar anders: kein Vergleich zu einem frischen Sushi, aber manchmal geht es halt nicht anders. Und wir spielen der Fairness halber auch in einer ganz anderern Preisliga.

Was mich speziell beim hier probierten Kojo Sushi verwundert: Die Lachs- bzw. Thunfischersatzstücke on top sind aus Tapiokastärke und sehen Hammer realistisch aus – haben aber faktisch keinen Geschmack. Dabei wäre es ein Leichtes, mit Algenblättern genau diesen gewünschten, fischigen Geschmack zu zaubern! Und dazu müsste man nicht mal die Algen in den Fake-Fisch einbringen, einfach eine Variante mit Nori-Blatt kredenzen und gut ist!

Nicht Fleisch – nicht Fisch! Reiswickel mit Gemüse naturell würde ich das Ganze betiteln – der Geschmack kommt ausschließlich von der Sojasoße. Ansonsten ist der bunte Rest eine geschmackliche Nullnummer. Aber immerhin: Zumindest die Wasabizubereitung ist eine Schärfebombe!

Produkt:

Food for Future: Kojo Sushi
Food for Future - Kojo Sushi

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

3,30 €

Menge:

163 g

Grundpreis:

20,25 € / kg

Check-Ergebnis: