Hersteller / Marke: SoFine
SoFine: Spinat Schnitzel
24. Januar 2022
Ein Spinat Schnitzel aus Soja... klingt lecker, aber ist es das auch? Ich teste das Cordon Bleu ohne Schinken und Käse von SoFine.

Bei einem Streifzug durch den lokalen Penny-Markt habe ich mal wieder etwas gänzlich Neues entdeckt: Die Marke SoFine, hier vertreten mit dem Spinat Schnitzel und einem Brokkoli Burger, den ich später ebenfalls probieren werde. Beide Artikel kosten 2,50 Euro, in der Packung der spinatgefüllten Fleischalternative sind 200 Gramm enthalten. Ich freue mich über den Neuzugang, laufe zur Kasse und dann geht es daheim auch schon in die Küche!

SoFine: Spinat Schnitzel

Spinat Schnitzel von SoFine

Der Hersteller des Spinat Schnitzel SoFine hat seinen Firmensitz und seine Produktionsanlagen im niederländischen Landgraaf in der Provinz Limburg. Nach eigenen Angaben ist SoFine ein Tofu-Pionier, der bereits seit 1963 mit Sojabohnen arbeitet und vegane Produkte anbietet. Soja bildet die Basis bei allen SoFine Produkten, das mit anderen eiweißreichen Hülsenfrüchten und Gemüsesorten kombiniert wird. 

SoFine: Spinat Schnitzel

Zubereitung der Spinat Schnitzel

Nackt, nach Öffnen der Verpackung, sehen die beiden Spinat Schnitzel schon ganz apart aus, wobei sich der Geruch ausschließlich aus der Panade bildet. Zubereitung in der Pfanne oder im Backofen? Wieder wähle ich die Pfanne, mit etwas Öl brate ich die beiden Schnitzel auf nicht allzu hoher Temperatur, bis die Panade kross und goldgelb ist. Nach mehrmaligem Wenden sind die Spinat Schnitel nach weniger als 15 Minuten fertig und sehen appetitlich aus. 

SoFine: Spinat Schnitzel

Aussehen & Geschmack

Ein enttäuschend neutraler Geruch liegt in der Luft, wie ist es wohl um die inneren Werte bestellt? Ich schneide ein Spinat Schnitzel auf und gleich zwei Dinge kommen mir dabei in den Sinn: Erstens hat sich der Geruch nicht intensiviert und zweitens sieht der Querschnitt völlig anders aus als auf der Verpackung. Gut, das ist grundsätzlich ohnehin eher selten der Fall, aber mit einer so homöopatischen Dosis Spinat hatte ich jetzt nun wirklich nicht gerechnet.

Während die Fasern des Schnitzels schon sehr gut ein Original kopieren, kann man dies vom Geschmack wirklich nicht behaupten: Eine seltsame und nicht leckere Mischung aus trockener Struktur, muffigem Karton und einer Prise Spinat liegt in der Luft und verbreitet sich bei der Verkostung im Mundraum. Mein erster Gedanke: die sind um! Aber das MHD ist längst nicht erreicht. Die tadellose Optik (mit zu wenig Spinat…) hat weder geschmackliches noch duftendes Fundament. 

SoFine: Spinat Schnitzel

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Die Spinat Schnitzel von SoFine bestehen aus Wasser, Paniermehl (Weizenmehl, Salz, Hefe, Kurkuma), Sojabohnen (17 %), Spinat (11,3 %), Sonnenblumenöl, Teig (Wasser, Weizenmehl, Salz), Sojaprotein (5,5 %), Gerinnungsmittel (Calciumchlorid, Natriumalginat), Kräuter, Verdickungsmittel (Tapiokastärke, Methylcellulose), Aroma, Meersalz, Vitamine (B2 und B12), Mineralstoffe (Eisen, Zink).

Vergleicht man diese Angaben mit denen auf der SoFine Produktseite, dann fällt auf, dass die Rezepturen nicht identlisch sind: Hier sind es Wasser, Paniermehl (Weizenmehl, Salz, Hefe, Kurkuma), Sojabohnen (12%), Spinat (11,3%), Sonnenblumenöl, Teig (Wasser, Weizenmehl, Salz) Verdickungsmittel (Calciumchlorid, Natriumalginat, Tapiokastärke, Methylcellulose ), Sojaprotein (3,3%) Aroma (Weizen), Salz, Gewürze (Kokosöl, getrockneter Weizenglucosesirup, Gewürze, Sonnenblumenöl, Aroma), Vitamine (Riboflavin (B2), B12), Zinkoxid, Eisenpyrophosphat. Die Liste ist nicht nur länger und die fett gekennzeichneten Prozente abweichend, sondern es sind auch noch andere Zutaten drin. 

Durchschnittliche Nährwerte: 100 Gramm Spinat Schnitzel haben 191kcal bei 10,2g Fett, 10,1g Kohlenhydrate, 5,1g Ballaststoffe, 12,2g Eiweiß und 1,3g Salz. Auch hier gibt es eine Diskrepanz zwischen den aufgedruckten Angaben und denen auf der Hersteller Webseite.

SoFine: Spinat Schnitzel Zutaten & Inhaltsstoffe
SoFine: Spinat Schnitzel Nährwerte

Mein Fazit

SoFine: Spinat Schnitzel

„New Design – coming soon“. Dieser Aufkleber auf der Produktverpackung war mir bereits beim Kauf aufgefallen. Als Vorankündigung habe ich sowas bislang noch nicht gesehen. Aber vielleicht ist der Aufkleber nicht nur auf das Design der Verpackung sondern auf das „Design“ des Fleischersatzes gemünzt? Fakt ist: Die Rezeptur auf der Packung entspricht nicht der von der Webseite. Und das Produkt war wirklich weit vom Attribut „lecker“ entfernt. Ich kann eigentlich nur hoffen, dass auch die Schnitzel „redesigned“ werden, denn die Idee des spinatgefüllten Schnitzels finde ich doch recht schmackhaft. Allerdings muss das besser umgesetzt sein! Das SoFine Spinat Schnitzel ist eines der wenigen Produkte, die ich nicht aufgegessen habe, weil es mir nicht geschmeckt hat.

SoFine: Spinat Schnitzel

Produkt:

SoFine: Spinat Schnitzel
SoFine: Spinat Schnitzel

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

2,50 €

Menge:

200 g

Check-Ergebnis: