Garden Gourmet: Vegetarische Frikadellen
10. November 2021
Wie schmecken die vegetarische Frikadellen von Garden Gourmet? Die Veggie-Friko der Nestlé-Tocher auf Soja- und Weizenbasis - hier im Test.
Garden Gourmet: Vegetarische Frikadellen

Discounter Penny ist ja immer wieder für eine Überraschung gut – denn neben den (wie ich finde) größtenteils gelungenen Produkten der Food for Future Eigenmarke, gibt es in der Kühlung sowie in der TK immer noch weitere Fleisch-Ersatzprodukte sowie Fake-Fisch anderer namhafter Hersteller. In diesem Fall habe ich Vegetarische Frikadellen von Garden Gourmet entdeckt – und gekauft! 180 Gramm Frikadellen kosten hier 2,50 Euro. Auf zur Kasse und ab nach Hause!

Fleischersatz aus Deutschland

Die Marke Garden Gourmet gehört zum Nestlé Konzern und entwickelt bereit seit mehr als 30 Jahren pflanzliche und vegetarische Produkte. Produziert werden deren vegetarische Frikadellen basierend auf Soja- und Weizenprotein von der Tivall GmbH in Frankfurt am Main. Wer mehr über die Firma hinter der Firma lesen möchte – hier weitere HIntergrund-Informationen.

Garden Gourmet: Vegetarische Frikadellen

Zubereitung Vegetarische Frikadellen

Nach Öffnen des Verpackungs-Deckels liegen vier Frikadellen vor mir. Was sagt die Zubereitungsempfehlung auf der Papp-Umverpackung? Acht Minuten im vorgeheizten Backofen (bei 180 Grad), 30 Sekunden in der Mikrowelle (ob das jetzt die beste Lösung ist…?) oder mit etwas Öl bei mittlerer Hitze in der Pfanne. Die Erfahrung zeigt: Mit Öl oder Fett in der Pfanne gibt es dann meistens doch die besten Ergebnisse – also her mit der Pfanne, einem dicken Klecks Rapsöl und die vier Frikos und in fünf MInuten soll das Ganze schon fertig sein. Letzteres kann ich nicht bestätigen, eine doppelt so lange Bratzeit ist schon notwendig, wenn man die Veggi-Pflanzerl schön heiß aber nicht schwarz-knusprig haben möchte.

 

 

Garden Gourmet: Vegetarische Frikadellen

Aussehen & Geschmack

Es duftet und sieht gut aus. Aufgeschnitten ist hier eine echt gute Textur am Start, die sich auch wirklich gut im Mund anfühlt. Geschmacklich könnten vegetarische Frikadellen meiner Meinung nach grundsätzlich mehr Power haben – die von Garden Gourmet haben davon ebenfalls zu wenig. Und sie sind für eine Frikadelle einfach zu süß und erinnern mich insgesamt sehr an die bereits verkosteten Frikos vom Vegetarian Butcher

 

Garden Gourmet: Vegetarische Frikadellen

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Vegetarische Frikadellen bestehen aus Trinkwasser, 11,6 % Sojaprotein, pflanzliche Öle in veränderlichen Gewichtsanteilen (Raps, Sonnenblume), 4,2 % Weizenprotein, Hühnerei-Eiweißpulver, getrocknete Zwiebeln, Weizenmehl, Apfelmark, Branntweinessig, Kräuter (Petersilie, Koriander), Stärke (Mais, Kartoffeln), Gewürze (Zwiebeln, Knoblauch, schwarzer Pfeffer), getrocknete Kartoffeln, Hefeextrakt, Speisesalz, hydrolysiertes Weizeneiweiß, Gerstenmalzextrakt, Hefe, Aroma, Gewürzextrakt (Ingwer, schwarzer Pfeffer, Paprika). Laut Hersteller kann das Produkt Sesam, Sellerie und Senf enthalten.

100 Gramm vegetarische Frikadellen bringen es auf 183 kcal bei 7,5g Fett, 24g Kohlenhydrate. 9,3g Ballaststoffe sowie 17g Eiweiß und 1,2g Salz.

Garden Gourmet: Vegetarische Frikadellen

Fazit

Garden Gourmet: Vegetarische Frikadellen

Ich trauere darum, dass die Hersteller von plantbased Fleischersatz an vielen Stellen so zurückhaltend würzen. Denn wenn ich nicht die komplette Maschinerie und Goldgräberstimmung missverstanden habe, sind es vor allem die Flexitarier oder Normalos wie ich, die bewusst auf pflanzenbasierte Alternativen umsteigen – Tierwohl, gesünder etc. Und mit einem verhaltenen Gewürzverhalten kann ein Hersteller hier keinen Blumentopf gewinnen – wobei der Salzgehalt echt klar geht. Aber dennoch würde ich mir mehr heftig-deftig wünschen, denn die Grundkonsistenz ist echt gelungen!

 

Produkt:

Garden Gourmet: Vegetarische Frikadellen
Garden Gourmet: Vegetarische Frikadellen

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

2,50 €

Menge:

200 g

Check-Ergebnis: