Hersteller / Marke: Food for Future | Penny
Food for Future: Vegane Burger Patties
11. November 2021
Vegane Burger Patties Penny-Marke Food for Future. Wie der panierte Fleischersatz aus Pflanzenproteinen schmeckt? Hier im Test!
Food for Future: Vegane Burger Patties

Das Hack der Marke Food for Future hatte ich bereits vor einigen Wochen im Test: Die durchgewolfte Alternative auf Erbsenbasis bei Penny war schon ok – aber haben wir es hier bei Vegane Burger Patties mit einer geplätteten Variante des Produkts oder mit etwas Eigenständigem zu tun? Wir finden es heraus! 227 Gramm kosten an der Discounter-Kasse 2,50 Euro – ab nach Hause, es wartet die Verkostung!

Fleischersatz aus Deutschland

Die Eigenmarke Food for Future von Penny kanalisiert alle veganen Produkte, die der Discounter dauerhaft im Sortiment hat. Das sind neben den Fleischersatz Produkten auch Ei- oder Käse-Ersatz und Fertigprodukte wie Pizza oder Lasagne. Alle Produkte kommen ganz ohne tierische Zusätze aus. Produziert werden vegane Burger Patties von Farmway Veggie Food in Petershagen, dieser Betrieb stellt auch das bereits getestete vegane Hack her. 

Food for Future: Vegane Burger Patties

Zubereitung Vegane Burger Patties

Also entweder war ich zu gierig und zu schnell – oder ich habe die Zubereitungsempfehlung einfach nicht entdeckt. Aber seien wir doch mal ehrlich: Wie bereitet man ein fertiges Burger Patty? Ja genau, entweder in der Pfanne oder auf dem Grill. Für den Grill war es draußen zu kalt – zudem habe ich bislang sehr gemischte Erfahrungen bei der Zubereitung von pflanzlichem Fleischersatz auf einem Grill gemacht: Meistens war das Ergebnis aufgrund der Hitze einfach nur außen schwarz und innen trocken. Wie eine Scheibe Brot, die man mit dem Flammenwerfer abfackelt. 

Und nicht zu unrecht schreiben die meisten Hersteller „unter häufigem Wenden“ (= dauernd) und „bei mittlerer Hitze“ (= nur warmmachen) auf ihre Zubereitungsempfehlungen. Egal, die Verpackung ist schnell geöffnet und -Schwupps- landen die beiden Patties in der leicht geölten Pfanne. Beim Anbraten verströmt ein sehr leckerer Duft und ich hoffe, dass später auch ein ansprechendes Geschmackserlebnis folgen wird. 

Food for Future: Vegane Burger Patties

Aussehen & Geschmack

Es ist vollbracht: Verbrannte vegane Burger Patties wird es heute nicht geben! Stattdessen gut gebräunte und außen knusprige Hackscheiben, die im Inneren noch saftig sind und eine sehr gute Struktur aufweisen. Geschmacklich ist das Ganze auf einem guten Weg – die Würze könnte jedoch mehr und deftiger sein (s. Hack!) – pur verkostet geht, noch besser schmeckt’s in einem Burgerbrötchen mit allem Zip und Zap.

Food for Future: Vegane Burger Patties

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Vegane Burger Patties bestehen aus Trinkwasser, 18 % Erbsenproteinisolat, Rapsöl, Kokosfett, Verdickungsmittel: Carboxymethylcellulose, Cellulose; Maltodextrin, natürliche Aromen, Speisesalz, Apfelextrakt, Hefeextrakt, Branntweinessig und sind mit Rote-Beete-Pulver eingefärbt. Laut Hersteller kann das Produkt Spuren von Sellerie und Senf enthalten.

100 Gramm Vegane Burger Patties bringen es auf 283 kcal bei 18g Fett, 3g Kohlenhydrate, 14g Eiweiß, 3,8g Ballaststoffe und 1,78g Salz.

Food for Future: Vegane Burger Patties

Fazit

Food for Future: Vegane Burger Patties

Was macht man mit einem Burger Patty? Genau, man wirft ihn zwischen zwei Brötchenhälften, garniert mit Grünzeug, Zwiebel, Käse und Soße – ab dafür! Als Flach-Friko pur sind mir die veganen Burger Patties von Food for Future etwas zu lahm – auch hier fehlt es wieder mal an Würze und Deftigkeit. Aber: als echtes Burger Patty in einem Bun, Brioche o. ä., verrichtet das Produkt schon einen guten Job. Etwas besseres hatte ich momentan noch nicht auf dem Prüfstand – ich gehe jedoch davon aus, dass in der Produktkategorie Burger Patty noch viel Luft nach oben ist!

 

Produkt:

Food for Future: Vegane Burger Patties
Food for Future: Vegane Burger Patties

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

2,50 €

Menge:

227 g

Grundpreis:

11,- € / kg

Check-Ergebnis: