Hersteller / Marke:
Fleisch-Alternativen im Test
2. März 2022
Pflanzenbasierte Fleisch-Alternativen im Test: Vom Schnitzel über Würstchen und Aufschnitt bis zur Zutat in einem Fertigprodukt.

Die ursprüngliche Idee, hier in diesem Blog Fleisch-Alternativen und Ersatz-Produkte zu präsentieren, wurde durch die Realität schnell überholt, denn neben reinen Fleischalternativen zum Kochen, Braten und Grillen, gibt es unfassbar viele weitere fleischlose Produktkategorien, die mittlerweile für eine willkommene Abwechslung auf dem Essensplan von Flexitariern sorgen.

So ist mein Blog zu zwischenzeitlich folgenden Hauptkategorien gewachsen:

Die Erweiterung um Kategorien und Themen hatte auch zur Folge, dass ich mein Bewertungssystem anpassen und ergänzen musste.

Fleisch-Alternativen und -Ersatz im Test

Was fällt alles unter die Kategorie Fleischersatz-Produkte? Nun, im Grunde alles, was gekocht, gegrillt, gebraten oder sonst wie zubereitet wird. Vom Schnitzel, über Frikadellen, Geschnetzeltes, Krümelhack, Burger, Grillwürste. Ganz gleich, ob es Trockenprodukte (etwa für Hack) sind, die noch angerührt werden müssen, Sojaschnetzel, die noch ausgewaschen werden müssen oder fertige Schnitzel und Burger, die direkt in die Pfanne wandern können. Getestet wird, was frei verfügbar ist und was den Herstellern nach, „dem Original“ nahe kommt oder gar ebenbürtig ist. Das entnehme ich dem Produktnamen.

Darüber hinaus teste ich auch jegliche Varianten von Aufschnitt und alle Produkte, in denen Fleisch-Alternativen enthalten sind, z. B. Fertigprodukte wie Pizza, Pfannengerichte oder Snacks. Wobei nicht auszuschließen ist, dass ich auch mal sowas Exotisches wie reguläre „Bratlinge“ in Zukunft testen werde…

Test, Fazit und Bewertungen

Wie wird das Produkt zubereitet? Welche Vorarbeiten müssen geleistet werden? Ich gehe jedes Produkt Schritt-für-Schritt durch und folge auch der Zubereitungsempfehlung. Darüber hinaus werfe ich einen Blick auf den Hersteller, die Inhaltsstoffe und Zutaten. Zugegeben ist dies jedoch nicht mein Steckenpferd – der Geschmack ist mir wichtiger. Mir ist außerdem klar, dass die Hersteller oft tief in den Chemiebaukasten greifen, um etwas Leckeres auf die Beine zu stellen. Auf Ausreißer wie einen hohen Salzgehalt oder besonders viel enthaltenes Fett werde ich bei dem jeweiligen Produkt hinweisen.

Fleisch-Alternativen im Test

Jedes Produkt erhält am Ende einen zweigeteilten Infokasten, indem die wichtigsten Keyfacts auf einen Blick erkennbar sind und schlussendlich eine Einordnung in Form eines Check-Ergebnisses erfolgt. Das ist für diejenigen, die keine Lust haben zu lesen und schnelle Infos zu einem Produkt erhalten möchten. Hier gibt es beispielsweise Informationen zum Preis, Gewicht, Geschmack, Konsistenz, verwendete Fleischersatz-Basis etc. alles relativ selbsterklärend.

Nicht selbsterklärend ist jedoch das abschließende Check-Ergebnis: Hier kann ein Produkt eine bis fünf Hähnchenkeulen ergattern. Ja, korrekt, je mehr Keulen, desto besser. Allerdings errechnen sich die Keulen nicht nach den drei Bewertungskriterien Geruch, Geschmack, Textur & Haptik oder einer besonderen Formel – sondern werden von mir unabhängig davon ermittelt und entsprechen quasi folgenden Schlussworten:

„Boah, wie geil!

Produkte, die ich mit vollen fünf Keulen bewertet habe, sind im Vergleich zu ihrem tierischen Pendant sehr authentisch, sehr überzeugend umgesetzt und richtig lecker. Produkte in dieser Kategorie empfehle ich uneingeschränkt weiter.

„Oh, das ist schon echt nah dran und schmeckt!“

Produkte, die ich mit vier Keulen bewertet habe, sind im Vergleich zu ihrem tierischen Pendant schon recht authentisch und gut umgesetzt. Produkte in dieser Kategorie empfehle ich uneingeschränkt weiter.

„Echt OK, geht aber besser!“

Produkte, die ich mit drei Keulen bewertet habe, sind im Vergleich zu ihrem tierischen Pendant teilweise authentisch und teilweise gut umgesetzt. Produkte in dieser Kategorie empfehle ich eingeschränkt weiter.

„Ja, nee, muss ich nicht haben!“

Produkte, die ich mit zwei Keulen bewertet habe, sind im Vergleich zu ihrem tierischen Pendant wenig authentisch und wenig überzeugend umgesetzt. Produkte in dieser Kategorie empfehle ich nur sehr eingeschränkt weiter.

„Och, nö – lass ma‘!“

Produkte, die ich mit nur 1 Keule bewertet habe, sind im Vergleich zu ihrem tierischen Pendant nicht authentisch und nicht überzeugend umgesetzt. Produkte in dieser Kategorie empfehle ich nicht weiter.

Fleisch-Alternativen: Soll so sein wie…

Grundsätzlich gilt auf Fleischersatz-Produkte.de die Devise, dass ich immer das tierische Original als Referenz oder Grundlage nehme, was sicher hart – aber fair ist! Denn wenn ein Verbraucher auf der Produktverpackung die Begriffe Geschnetzeltes, Frikadelle, Fisch- bzw. Vischstäbchen oder „Wie Schnitzel“ liest, erwartet er genau das leckere Original, aber pflanzenbasiert.

Und damit legen die Hersteller ihre Messlatte bei Fleisch-Alternativen selbst ganz weit nach oben.

Wer seine Produkte mit solchen Namen brüstet, muss einem Vergleich mit dem Original standhalten können. Sonst taugt es nix!

Gute Bewertungen bei Geschmack & Co. bedeuten noch lange keine volle Keulenzahl. Denn auch wenn eine Fleisch-Alternative auf einem guten Weg ist, bedeutet es noch nicht, dass es als Fleischersatz taugt oder gar in der Blindverkostung als Fleisch durchgeht! Eine Fünf-Keulen Bewertung muss sich ein Fleischersatz-Produkt echt verdienen!

Ausnahme: Wenn ein Fertiggericht oder ein Snack die Fleisch-Alternative nur in einem geringen Prozentsatz entält – etwa eine paar Schnetzel auf einer Pizza oder ein wenig Hack-Ersatz in einem Nudel- oder Reisgericht, dann finde ich es unfair dem Gesamtprodukt eine geringe Keulenzahl zu geben, nur weil vielleicht 10% Fleischersatz geschmacklich als „nicht vorhanden“ durchgehen. Hier gilt also: Wie schmeckt das Gesamtprodukt – denn niemand fitzelt sich den Fleischersatz heraus und isst nur diesen. Bei diesen Produkt-Kategorien lohnt es sich also, auch Mein Fazit beim entsprechenden Produkt zu lesen!