Hersteller / Marke: Aldi | Mein Veggie Tag | Aldi
Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici
30. November 2021
Vegane Cevapcici aus einer Trockenmischung? Das klingt nach Greenforce, ist aber von einem Haus- und Hoflieferanten von Aldi unter dem "Mein Veggie Tag"-Label. Wie schmeckt der Fleischersatz vom Discounter auf Erbsenbasis?

Ui, was Neues bei Aldi! Ich entdecke durch Zufall die Mein Veggie Tag – Vegane Civapcici, eine Trockenmischung im Style der Greenforce Produkte. Deren Mischung für Frikadellen sowie Hack hatte ich ja bereits getestet – mit eher durchschnittlichem Ergebnis. Jetzt bin ich mal gespannt, wie es um die Balkonröllchen vom Disocunter steht. Die 125 Gramm Packung kostet schmale 1,50 Euro – im Vergleich zu Greenforce ein Schnapper!

Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici

Fleischersatz aus Deutschland

Hersteller der Trockenmischung für vegane Cevapcici ist die Firma Hügli in Radolfzell. Sie produziert neben den hier getesteten Cevapcici (und einer weiteren veganen Trockenmischung für Frikadellen), Fix-Produkte wie beispielsweie Trockenmischungen für Nudelpfannen, Suppen, Soßen, Bouillons und Brotaufstriche. Die Firma besteht seit über 80 Jahren und beliefert neben Aldi auch andere Discounter wie Penny, Norma und Lidl – daher sind die Produkte von Hügli oft mit anderen Markennamen wie Le Gusto, Cucina, Combina und Kania verknüpft.

Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici

Zubereitung Vegane Cevapcici​

Nach dem Öffnen der 125 Gramm Tüte für vegane Cevapcici entströmt ein leckerer Geruch: Ich erahne die Präsenz von balkantypischen Gewürzen wie Zwiebeln, Knoblauch, Thymian und Rosmarin. Die Zubereitung der veganen Cevapcici ist denkbar einfach: Tüte auf, heiß Wasser drauf – und nach 10 bis 15 Minuten Quellzeit ist der Brei bereit für den Formvorgang. Das hat sehr gut funktioniert und die Rohlinge können sich echt sehen lassen. Der Bratvorgang gestaltet sich – wie bei so vielen Produkten – als kleine Herausforderung: Schließlich wollen die Röllchen doch recht häufig (man könnte auch Schreiben „unter permanenten Umdrehen“) gewendet werden, damit nichts anbrennt: Teig halt. Einmal nicht aufgepasst ist die mühsam erarbeitet Kruste schwarz. Mein Ergebnis fand ich optisch durchaus gelungen.

Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici

Aussehen & Geschmack

Nach dem Anschneiden eines gebratenen Röllchens erblicke ich noch ein relativ „rohes“ Innenleben, das mir praktisch entgegenquillt. So sollen vegane Cevapcici sicher nicht sein! Also müssen die Fleischersatz-Röllchen noch eine zweite Runde in der Pfanne drehen. Mit Argusaugen prüfe ich den Bratvorgang und die Hitze. Insgesamt sind die Balkanröllchen nun schon 20 Minuten in der Pfanne – jetzt muss aber mal wirklich langsam gut sein! Und tatsächlich: Auch das Innenleben hat sich mittlerweile verfestigt und läuft mir nicht mehr entgegen. Von dem ursprünglichen Aroma ist jedoch nichts mehr ürbig – das ist komplett verflogen. Und so wandert der erste Bissen in meinen Mund und ich frage mich, was ich da eigentlich gerade esse: Das Drumherum ist kross, hier hat sich eine richtig ummantelnde Schutzhülle entwickelt, die sich leicht vom Rest der Rolle löst – beispielsweise wenn man versucht, sich ein Stück mit der Gabel abzutrennen. Also her mit dem Messer und selbst da zerfällt das Ganze praktisch in zwei Teile: Krosse Hülle und matschiger Inhalt. Probiert und für nicht lecker befunden: Es schmeckt brotig und teigig. Und nicht nach Cevapcici.

Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Die veganen Hackröllchen aus der Trockenmischung bestehen aus 52 % Erbseneiweiß, Kartoffeln, Weizenmehl, Vollkornhaferflocken, Weizengluten, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Kräuter,(Petersilie, Thymian, Rosmarin, Bohnenkraut, Orgegano), Aroma, Hefeextrakt, Karamellzucker, Gewürze (Pfeffer, Cayenne-Pfeffer), Sonnenblumenöl.

Laut Hersteller kann das Produkt Spuren von Sellerie, Soja, Ei, Milch und Senf enthalten.

Durchschnittliche Nährwere: 100 Gramm „Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici“ haben 255kcal bei 13g Fett, 17g Kohlenhydrate, 16g Eiweiß und 0,89g Salz.

Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici

Fazit

Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici

​Es hätte so schön und lecker sein können: Frisch zuberitete Ćevapčići (so die korrekte Schreibweise) mit einem selbstgemachten Djuvec Reis dazu – und schon befinde ich mich gefühlt irgendwo in den Herkunftsgebieten in Südosteuropa und Vorderasien – denn von dort stammen die gegrillten Röllchen aus Hackfleisch ursprünglich.

Aber Denkste, Puppe! So stellt sich kein Urlaubsfeeling ein: Statt Live & Living am Balkan, fühle ich mich gerade wie ein rumänischer LKW-Fahrer, der sich auf einem x-beliebigen Rastplatz zwischen Oer-Erkenschwick und Buxtehude am Radkasten seiner Zugmaschine etwas Brotiges zwischen die Kiemen schiebt, um die Pausenzeit irgendwie zu überbrücken…

Was soll ich sagen? Schade! Ich hatte von der Packung vegane Cevapcici viel mehr erwartet als nur eine schlüpfrige Teigrolle mit klar abtrennbarer, krosser Außenhülle. Das hier ist fast wie eine frittierte Fleischkrokette aus den Niederlanden, wo man den Inhalt wie bei einer Weißwurst auszutzeln kann. Aber am Schlimmsten finde ich, dass hier nach dem Braten vom ursprünglichen Aroma der Trockemasse rein gar nichts übrig geblieben ist und sich der Geschmack ins Nirvana verflüchtigt.

Mir fällt nicht mal eine Anwendung ein, bei der ich das Produkt empfehlen könnte: Als Notration beim Camping? Oder als Teig-Ersatz für selbstgebackenes Fladenbrot? Ich weiss es nicht, eine Empfehlung für dieses Produkt kann ich an dieser Stelle nicht aussprechen. Das geht viel besser! 

 

Produkt:

Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici
Mein Veggie Tag: Vegane Cevapcici

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

1,50 €

Menge:

125 g

Grundpreis:

12,- € / kg

Check-Ergebnis: