Hersteller / Marke: Fisch vom Feld
Kategorien: Fisch | Fertigprodukte
Fisch vom Feld: Schlemmerfilee Bordelaise
13. Juni 2022
Fisch vom Feld aka Frosta bietet ein veganes Schlemmerfilee Bordelaise auf Basis von Schwarzwurzeln und Blumenkohl. Wie schmeckt die plantbased Alternative zu Fisch?

Nach langer Abstinenz wage ich mich mal wieder an plantbased Fisch. Diesmal ins Netz gegangen: das Schlemmerfilee Bordelaise von Fisch vom Feld. Zumindest der Markenname ist schon mal ein richtig genialer Streich, jetzt bin ich sehr auf das Produkt gespannt! Den Backofenfisch habe ich für 3,30 Euro bei Rewe gekauft, dafür erhält man 360 Gramm Fischersatz mit Kruste, was einem günstigen Grundpreis von 9,20 Euro pro Kilo entspricht. 

Fisch vom Feld: Schlemmerfilee Bordelaise

Fische vom Acker

Passender kann ein Markenname kaum sein: Fisch vom Feld beschreibt exakt die Herkunft des Fischersatzes. Denn für die Zutaten des Schlemmerfilee Bordelaise wird kein Schleppnetz durch die überfischten Ozeane gezogen sondern eine Acker-Tour durch die Felder gemacht. Dazu macht der Hersteller sogar die Herkunft der Zutaten gläsern, denn auf der Seite der Produktverpackung ist gelistet, woher die Rohstoffe stammen. Diese Offenheit kenne ich bislang nur von den Frosta-Produkten und hier schließt sich auch der Kreis: Fisch vom Feld ist eine Marke von Frosta, unter der seit Ende 2020 die pflanzlichen Fischalternativen vermarktet werden.

Dazu zählen neben dem hier getesteten Schlemmerfilee Bordelaise auch der Kassiker Fischstäbchen sowie Filee in Knusperpanade und im Backteig. Alle Produkte haben eine Gemeinsamkeit: sie basieren nicht wie sonst üblich auf Soja-, Weizen- oder Erbsenprotein sondern (unter anderem) auf Schwarzwurzeln und Blumenkohl! Alle Fischalternativen von Fisch vom Feld sind vegan.

Fisch vom Feld: Schlemmerfilee Bordelaise ausgepackt

Zubereitung Schlemmerfilee Bordelaise

Auspacken und loslegen! Typischerweise ist bei Produkten aus der Tiefkühlung auch der Geruch unter Null – so wie hier. Lobenswert ist, dass dieses Schlemmerfilee Bordelaise nicht wie viele „echte“ Schlemmerfilets in einer Aluschale sondern in einer Pappschale platziert wird, die so direkt (nach Abnehmen der Schutzfolie!) in den Backofen wandert. Die Packungsbeilage empfiehlt zwar ein Vorheizen auf 220° bei Ober- sowie Unterhitze – ich bevorzuge jedoch immer den Umluft-Modus mit 200°. Das passt ganz gut, denn planmäßig ist der Fischersatz mit Kruste nach 30 Minuten verzehrbereit. 

Fisch vom Feld - Schlemmerfilee Bordelaise Zubereitung im Backofen

Aussehen & Geschmack

Der Geruch des frisch gebackenen Schlemmerfilee Bordelaise ist lecker würzig – und wenn der Hersteller schon empfiehlt, das gute Stück auf dem Teller vor dem Essen erst einmal ein klein wenig abkühlen zu lassen, ist das an der Stelle auch angebracht – wer sich schon mal ein echtes Bordelaise-Fischgericht frisch aus dem Ofen zwischen die Kiemen geschoben hat, weiß wovon ich rede!

Optisch ist das heiße Stück eine Augenweide – die knusprig goldene Panade dampft köstlich vor sich hin und ich bin extrem gespannt auf die Textur und den Geschmack. Beim Anschneiden des Fischfilee entpuppt sich eine etwas ungewöhnliche Struktur, die bis auf die Farbe nur wenig von echtem Fisch hat. Allerdings ist die Textur bis auf die fehlende Blättrigkeit von echtem Fischfleisch im Mund recht authentisch und fühlt sich durchaus gut, wenn auch „anders“ an: die Festigkeit ist gut getroffen und die unterschiedlichen, faserlosen Strukturen gaukeln ein stimmiges Gesamtgefühl vor.

Geschmacklich ist die Kombination aus Panade und Fischersatz ein echtes Highlight: hier stimmt einfach alles! Die Gesamtheit ist saftig, würzig, bietet unterschiedliche Texturen und ein wirklich leckeres Erlebnis. Und die Angabe auf der Produktverpackung „Macht auch 2 satt“ kann ich ebenfalls bestätigen. Das Schlemmerfilet ist derart sättigend und mächtig, dass es locker für zwei Portionen reicht!

Fisch vom Feld - Schlemmerfilee Bordelaise gebacken
Fisch vom Feld - Schlemmerfilee Bordelaise Details Fasern

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Das Schlemmerfilee Bordelaise von Fisch vom Feld hat folgende Zutaten: 20% Blumenkohl, 12% Schwarzwurzeln, Sonnenblumenöl, 11% Paniermehl (Weizenmehl, Hefe, Salz), Wasser, 8% Zwiebeln, 5% Sellerie, 5% Teilentöltes Hanfsamenprotein aus ausgepressten und gemahlenen Hanfsamen, Kartoffeln, 3% Gewürztes Paniermehl (Weizenmehl, Dextrose, Hefe, Salz, Paprika, Kurkuma), 1% Leinöl, Salz, 1% Kräuter (Petersilie, Dill), Kartoffelstärke, Zucker, konzentrierter Zitronensaft, Knoblauch, Räuchersalz (Salz, Rauch), Verdickungsmittel: Methylcellulose, gemahlene Paprika, schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer.

Achtung Allergiker: Laut Hersteller enthält das Produkt glutenhaltiges Getreide und glutenhaltige Getreideerzeugnisse und kann  Spuren von Gerste, Roggen, Hafer, Fisch, Soja, Milch und Senf enthalten.

100 Gramm Schlemmerfilee hat 213 kcal bei 13,2g Fett, 15,2g Kohlenhydrate, 3,3g Ballaststoffe, 6,7g Eiweiß:, 1,7g Salz sowie 0,7g
Omega-3 Fettsäuren.

Fisch vom Feld - Schlemmerfilee Bordelaise: Zutaten und Nährwerte
Fisch vom Feld - Schlemmerfilee Bordelaise: Woher kommen die Zutaten?

Mein Fazit

Fisch vom Feld: Schlemmerfilee Bordelaise

Wer schon mal ein echtes Filet Bordelaise gegessen hat, dem ist vielleicht aufgefallen, dass sich ein echter Fischgeschmack nicht gegen die gutgewürzte Panade durchsetzen kann – er verschwindet einfach im Hintergrund! Daher funktioniert das Schlemmerfilee Bordelaise auch ohne Algenzutaten so gut: wie beim Original dient der Fisch(ersatz) praktisch nur als weiße Basis, die in erster Linie Proteine liefert. Dominant ist die Panade und damit steht und fällt so ein Produkt. Und die Panade ist echt ‚*%$ lecker! Sie ist würzig, kross und einfach nur perfekt, da braucht es wirklich keinen Fisch als Unterbau. Die Konstellation aus Blumenkohl & Schwarzwurzeln finde ich auch sehr charmant, denn hier müffelt nichts nach Erbsen- oder Sojaprotein!

Gut, das Blätterige von echtem Fisch ist nicht gegeben, wohl aber das Biss- und Kaugefühl: fest, fluffig, unterschiedlich strukturiert – so präsentiert sich der Fischersatz von Frosta. In Kombination mit dem günstigen Grundpreis ist das Produkt eine wirklich gelungene und leckere Alternative. Kein Wunder, dass das Schlemmerfilet vor wenigen Tagen von der Tierschutzorganisation Peta mit dem Vegan Food Award 2022 in der Kategorie „Fertiggericht, To-go & Co.“ ausgezeichnet wurde!

Fisch vom Feld - Schlemmerfilee Bordelaise angerichtet

Produkt:

Fisch vom Feld: Schlemmerfilee Bordelaise
Produkt Freisteller

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

3,30 €

Menge:

360 g

Grundpreis:

9,20 € / kg

Check-Ergebnis: