Hersteller / Marke: Burger King
Kategorien: Fastfood
Burger King: Plant-based Whopper
14. Dezember 2021
Wie schlägt sich der Plant-based Whopper von Burger King, nachdem sich der Long Chicken in der Pflanzenversion als echter Geschmacks-Burner erwiesen hat?

Was macht man, wenn man irgendwo unterwegs ist, ordentlich Kohldampf schiebt und idealerweise auch noch nicht mal Zeit hat? Genau, man steuert die nächste Fastfood-Kette, einen Drive-In oder einen naheliegenden Imbiss an. Bei dieser Tour geht’s gezielt zu Burger King – hier gibt es den Plant-based Whopper. Und nachdem der Plant-based Long Chicken schon der Hammer war, bin ich mit entsprechend hohen Erwartungen an den Schalter gefahren: Der Burger kostet einzeln 5,50 Euro, im Menü stolze 9 Euro.

Burger King: Plant-based Whopper

Fleischersatz vom Vegetarian Butcher

Das fleischartige Innere des Plant-based Whopper stammt ebenso wie beim Plant-based Long Chicken vom Vegetarian Butcher. Welches der dort produzierten Patties aus dem Sortiment allerdings für Burger King ist, kann ich nicht sagen, da Burger King nur sehr wenig zu den Zutaten des Patties preisgibt. Ich tippe, dass der Vegetarian Butcher für BK eine eigene Kreation produziert hat – vielleicht erfahre ich zu einem späteren Zeitpunkt aber auch noch mehr darüber – stay tuned!

Burger King: Plant-based Whopper

Aussehen & Geschmack

Äußerlich ist der Plant-based Whopper nicht von der Fleischvariante zu unterscheiden – nur die grüne Umverpackung weist auf den pflanzenbasierten Inhalt hin. Wer die Haube des Burgers öffnet, findet ein Patty, das geringfügig heller aussieht als das Original. Beim ersten Bissen fällt die Täuschung allerdings direkt auf – das Original schmeckt deutlich fleischiger und „echt“ rauchiger. Warum echt rauchiger? Weil man dem Plant-based Patty schon sehr deutlich mit Liquid-Smoke versucht hat, geschmacklich auf die Beine zu helfen. Mir schmeckt das an dieser Stelle zu künstlich. Die Fasern hingegen sind wirklich gut gelungen.

Burger King: Plant-based Whopper

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Der gesamte Burger ist vegetarisch und beinhaltet Eier, Soja, Weizen, Sesam, Sellerie und Gluten. Mehr Infos gibt es von Seiten Burger King nicht. Der Plant-based Whopper kann Spuren von Milch enthalten. Hinweis von Burger King: Der Burger kann beim Grillen in Kontakt mit Rindfleisch kommen. 

Durchschnittliche Nährwerte:  100 Gramm Burger haben 197,2 kcal und 19 g Kohlenhydrate, 10 g Fett, 8 g Proteine sowie 1,1g Salz. Der Burger wiegt etwa 290 Gramm – also kannst Du pro Burger mit den jeweils dreifachen Mengen kalkulieren. Also knapp 600 kcal, 30 Gramm Fett und so weiter…

Fazit

Burger King: Plant-based Whopper

Darf ich ehrlich sein? Ich bin ein wenig enttäuscht von der Performance des Plant-based Whopper. Vielleicht oder gerade weil ich den Plant-based Long Chicken richtig genial, authentisch und lecker fand. Das Patty hier in dem Burger hat mir zu viel Liquid Smoke  – und stößt mir auch später noch nervig auf: Selbst viele Stunden später kommt genau dieser künstliche Rauchgeschmack über die Speiseröhre nach oben und sagt Hallo. Das ist nicht lecker! Und das sage ich, obwohl ich rauchige Aromen echt liebe! 

Aber das ist jetzt echt die Krux am Ganzen: Vor vielen Jahren hat MC Donalds versucht, den rauchigen Geschmack von Burger King mit künstlichem Raucharoma zu immitieren – mit mäßigem geschmacklichen Erfolg. Nun versucht Burger King, seine eigenen fleischbasierten Produkte in die Pflanzenwelt zu übertragen und nutzt ebenfalls diesen Kunstgriff. Aber warum? Die Patties werden wie alle anderen auf offener Flamme gegrillt – reicht denn dieses Raucharoma nicht?

Kurzum: Ich finde ihn nicht lecker, den Plant-based Whopper. Schade. 

Produkt:

Burger King: Plant-based Whopper
Burger King: Plant-based Whopper

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Haptik

Preis:

5,50 €

Menge:

290 g

Grundpreis:

19,- € / kg

Check-Ergebnis: