Hersteller / Marke: Veganz
Kategorien: Aufschnitt
Veganz: Veganer Aufschnitt Natur
6. August 2021
Veganer Aufschnitt Natur von Veganz verspricht herzhaft leckerer Aufschnitt zu sein. Wir testen die Lyoner-Scheiben.
Veganz: Veganer Aufschnitt Natur
Veganz: Veganer Aufschnitt Natur
Veganz: Veganer Aufschnitt Natur

Ein schneller Einkauf bei Lidl – schon sticht mir ein Paket Veganz: Veganer Aufschnitt Natur ins Auge. Veganz? Ist mir ein Begriff, Produkte der Marke habe ich jedoch noch nie probiert. Ich verbinde den Namen irgendwie immer mit Analogkäse oder Neudeutsch: veganem Käse. Und: als Marketing-Mensch fand ich den Markennamen auch nie sonderlich gelungen – Akzeptanz, Firlefanz, Atzventzkrantzkertzenglantz, Veganz. Aber das ist nur meine persönliche Meinung und hat weder Einfluss auf meine Einstellung zur Marke noch das Gesamtergebnis. Ich habe hier das Eco-Pack mit 100 Gramm für 1,70 Euro abgegriffen – die Standardgröße. Aber das wusste ich beim Kauf nicht, Eco-Pack klang irgendwie nach Familienpackung und Sondergröße, da die meisten anderen Hersteller mit 80 Gramm abpacken.

Veganer Aufschnitt Natur von Veganz

Wer oder was steckt nun eigentlich hinter Veganz? Shame on me, nach eigenen Angaben ist die Veganz Group AG Markführer im Segment der pflanzlichen Lebensmittel mit Sitz in Berlin. Auf das Konto von Veganz gehen über 400 Produkte von Süßwaren und Snacks bis zur Pizza – 75% der Produkte sind Bio-Zertifiziert und Veganz-Produkte werden in über 22.000 Verkaufsstellen in 28 Ländern vertrieben. Beeindruckende Zahlen, mehr gibt es auf der Veganz-Webseite. Doch nun Schluss mit nackten Zahlen und Hosen runter: Wie schmeckt denn jetzt ein Veganer Aufschnitt von Veganz?

Veganz: Veganer Aufschnitt Natur

Veganer Aufschnitt Natur – wirklich natürlich?

Ein beherzter Riss an der Lasche öffnet die Verpackung. Schnüffelprobe: Wie so oft bei vielen Aufschnitt-Produkten – ja, ein Geruch. Sehr dezent mit einem seltsamen, pflanzlichen Unterton, der sich jedoch schnell verflüchtigt. Wurstig? Fehlanzeige! Ab hier übernimmt erst einmal die Optik: Das sieht aus wie eine echte Scheibe Lyoner. Selbst eine leichte Verfärbung zum Rand (wie bei einer älteren Lyoner-Scheibe) ist sichtbar. Die Scheiben lassen sich sehr gut aus der Packung und von den anderen Scheiben lösen. Auch beim Wabbeltest und dem Zupftest verhält sich die Scheibe wie eine Wurstscheibe. So landen zwei Scheiben auf dem Frühstücks-Brötchen und eine direkt pur im Mund.

Ja, ich spüre die Scheibe zwischen meinen Zähnen und auf der Zunge. Aber ich schmecke fast nichts. Erst recht nix vom angepriesenen „…lässt dich in deinen Kindheitserinnerungen schwelgen. Herzhaft lecker und forever young in deiner Brotbox.“ – so der Aufschnitt-Ausschnitt vom Originalzitat auf der Produktrückseite. Echt jetzt??? An die netten, hippen Marketing-Menschen in der Hauptstadt: Also, Frau Möhrchen, die den Tante Emma Laden in der Burgerstraße vor 30 Jahren hatte, wo immer frisch geschnittener Aufschnitt auf’s Bütterken kam, würde im Grab rotieren. Und was mich angeht, hab ich zum Glück weder Geschmacksverkalkung noch Demenz – ich habe wirklich komplett andere Kinderheitserinnerungen an eine Scheibe Lyoner. Das armselige Scheibchen vor mir hier hat nichts, aber auch rein gar nichts mit einer Lyoner-Scheibe oder meinen KIndheitserinnerungen daran gemein! Null. Nada. Nüscht.

Dennoch: Veganer Aufschnitt Natur – das passt. Der schmeckt so gar nicht nach irgendwas, dass es fast schon wieder natürlich ist. Und dabei wäre es auch egal, wenn ich stattdessen eine runde Scheibe ganz jungen Käse auf dem Brötchen hätte – der Geschmack nach praktisch nichts wäre identisch, wenn ich mit geschlossenen Augen verkosten würde.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Was ist enthalten? Wasser. Rapsöl, 11% Proteinisolate (davon 73% Soja und 27% Erbse), diverse Verdickungsmittel, Stärke, Farbe, Salz, Zucker. Wer die komplette Liste haben möchte – oben das Bild der Packungsrückseite anklicken! Also insgesamt haben wir hier eine blassrötliche Scheibe Wasser mit 11% Struktur. Wäre kein Rapsöl enthalten, dann würde es eine Packung vermutlich auf eine einstellige kcal-Angabe bringen. So sind in der 100 Gramm Aufschnitt-Packung 157 kcal, 12 Gramm Fett, 4,8 g Kohlenhydrate, 7,4 Gramm Eiweiß sowie 1,9 Gramm Salz enthalten.

Fazit

Ich habe (veganes) Blut geleckt! Nicht, weil mich das Produkt in irgend einer Weise überzeugt hätte – sondern weil Veganer Aufschnitt Natur vom Marktführer für pflanzliche Produkte stammt. Und Marktführer wird man nicht durch verdicktes Wasser mit Aroma – sondern weil die Menschen die Produkte kaufen. Ich hoffe nur, dass sich Veganer nicht mit einer solchen Ersatzqualität abspeisen lassen und aufgrund der Ermangelung von Alternativen zu sowas greifen und ein Hersteller pflanzlicher Ersatzprodukte so zum Marktführer wird… Der Vegane Aufschnitt Natur war zwar ein echter Griff ins Klo – ich hoffe jedoch auf den großen Rest des Veganz-Produktportfolios. 

Eines noch zum runden Absch(l)uss – und davon habe ich das folgende Foto gemacht: es ist nicht lecker, wenn die eingefärbte Pseudowurst aus Wasser auch noch schwitzt oder ausläuft und sich die Suppe in rosafarbenen Tröpfen sammelt und dann beim Öffnen aus der Packung läuft. Wer zum Geier gibt so ein Produkt frei?

Veganz: Veganer Aufschnitt Natur

Produkt:

Veganz: Veganer Aufschnitt Natur
Veganz: Veganer Aufschnitt Natur

%

Geruch

%

Geschmack

%

Textur / Biss

Preis:

1,70 €

Menge:

100 g

Grundpreis:

17,- € / kg

Check-Ergebnis: