verarbeitete Euchema-Algen
24. September 2022
Hier findest Du weitere Informationen zum Begriff "verarbeitete Euchema-Algen":

Die Eucheuma ist eine Gattung der Rotalgen und wird zur Herstellung von halbraffiniertem Carrageen verwendet. Der auch unter der Nummer E407a geführte Inhaltsstoff gehört zur Gruppe der Gelier- und Verdickungsmittel. Zur Herstellung wird getrockneter Seetang von Eiweiß, Farbstoffen und niedermolekularen Anteilen befreit und durch mehrere hintereinander folgende Reinigungsschritte aufbereitet. Auf die Frage, ob verarbeitete Euchema-Algen gut oder eher schlecht für die Gesundheit sind, kann nicht eindeutig geantwortet werden. Fest steht, dass bei hoher Dosis die Aufnahme von Mineralstoffen (etwa Kalium) behindert werden kann und eine abführende Wirkung möglich ist.

Entwarnung gibt es bei dem Fakt, dass kleine Carrageen-Moleküle die Darmschleimhaut schädigen und Tumore im Darm verursachen können: Die Lebensmittelindustrie setzt ausschließlich größere Moleküle ein, die diese negative Eigenschaft nicht haben. Dennoch fordern Wissenschaftler, dass Lebensmittel für Kinder vorsichtshalber frei von Carrageen sein sollten.

Grundsätzlich wird jedoch vom häufigen Verzehr abgeraten.

Quellen: 

Wikipedia
Codececk